28. Juli 2021

An Tagen wie diesen …

Chor bei Konzert
Spirit of Music hatte zum Mini Open-Air-Konzert eingeladen. Foto: Schatz

Friedrichsfeld

Ein besseres Lied zum Abschluss eines überaus gut gelungenen Open-Air-Konzertes von Spirit of Music, dem modernen Chor des GV Liederkranz, hätte Chorleiter Tobias Freidhof gar nicht wählen können. Denn „An Tagen wie diesen…“ muss man einfach nur glücklich sein.

Glücklich darüber, dass man endlich einmal wieder vor Publikum auftreten darf, glücklich darüber, dass so viele Gäste gekommen sind und glücklich darüber, dass alle ausnahmslos voll des Lobes für Chor und Chorleiter waren.

Dabei war es eigentlich eher eine Spontanentscheidung von Chorleiter und Chor gewesen, dieses kleine Open-Air-Konzert von rund einer Stunde zu veranstalten. Als nämlich im vergangenen Jahr der erste Lock Down kam war Spirit of Music gerade dabei, sich auf ein Konzert vorzubereiten.

Als es wieder möglich war, wurden die Proben in kleinen Gruppen auch wieder aufgenommen und man hatte immer noch die Hoffnung, das Konzert im Herbst durchzuführen. Doch wir alle wissen, dass diese Hoffnung schnell erstarb.

Dennoch hielt Spirit of Music weiter an seinen Proben, im Rahmen der jeweils geltenden Möglichkeiten, fest. Das Ergebnis wollte man nun einem kleinen Publikum präsentieren. „Dass dann aber so viele Menschen der Einladung gefolgt sind, das hat uns wirklich umgehauen“, so die einhellige Meinung der Sängerinnen und Sänger.

So gab es im Schulhof der Friedrichsfeldschule eine lockere Picknickatmosphäre, als Spirit of Music das Konzert eröffnete. Die Gäste hatten sich ihre Stühle, Decken oder auch Getränke selbst mitgebracht, sämtliche Hygiene- und Abstandsregeln konnten so eingehalten werden.

Gleich das erste Lied „Ein Lied kann eine Brücke sein“ ließ den Funken zum erwartungsfrohen Publikum überspringen, wurde bestens aufgenommen und mit viel Applaus bedacht. Es wurden übrigens ausnahmslos deutsche Lieder gesungen.

Nicht nur bei den á cappella Stücken zeigte sich der wunderbare Chorklang, den Spirit of Music auch im Freien präsentieren konnte. Moderiert wurde das Konzert von Chorleiter Tobias Freidhof. Mit „So soll es sein“, „Weit, weit weg“ und „Dein ist mein ganzes Herz“ ging es weitere ehe dann der Nena-Song „Nur geträumt“ und „Hör gut zu“ von Pur erklangen.

Weiter ging es mit „Horizont“ und dem Song von Unheilig „Geboren um zu leben“. Das bereits eingangs erwähnte „An Tagen wie diesen“ sollte dann den Schlusspunkt unter das mehr als gelungene Konzert setzen.

Doch das begeisterte Publikum erklatschte sich eine Zugabe, die dann noch einmal mit „Ein Lied kann eine Brücke sein“ im Licht der Abendsonne gewährt wurde.