14. April 2021

Corona-Testzentrum im Bernhardushof

Testgebäude
Ab Sonntag kann man sich auch im Bernhardushof testen lassen. Foto: Schatz

Friedrichsfeld

Neben dem Testzentrum der Johanniter in der Lilli-Gräber-Halle gibt es ab Sonntag ein weiteres Corona-Testzentrum in Friedrichsfeld. Zusammen mit dem Roten Kreuz und der Merian-Apotheke lädt die katholische Kirchengemeinde zum kostenlosen Test in den Bernhardushof, Kolmarer Straße 86, 68229 Mannheim-Friedrichsfeld ein.

„Schuld“ daran ist Albert Lachnit. Der Diakon fand es schade, dass es im Ortszentrum von Friedrichsfeld keine Möglichkeit zum Testen gab und man extra nach Seckenheim fahren musste. Also nahm er Kontakt auf mit dem Gemeindeteam von St. Bonifatius sowie der Merian Apotheke und dem örtlichen Roten Kreuz. Alle fanden die Idee eines Testzentrums im Ort gut und signalisierten ihre Unterstützung.

Da das Jugendhaus neben der katholischen Kirche gerade renoviert wird, kam es nicht in Frage. Wohl aber der derzeit nicht genutzte Bernhardushof, ebenfalls im Besitz der katholischen Kirche. Nachdem alle Zuständigkeiten geklärt sind kann man an den Start gehen.

Der erfolgt am kommenden Sonntag, 18. April um 11 Uhr. Ab sofort kann man sich unter www.Corona-Schnelltest-Friedrichsfeld.de einen Termin ausmachen.

Als Öffnungszeiten sind Dienstag und Donnerstag von 17 bis 19 Uhr sowie Sonntag von 11 bis 13 Uhr vorgesehen.  Bei Bedarf können die Öffnungszeiten angepasst werden.

Die Tests sind ein Mal pro Woche kostenlos, man muss sich allerdings vorher anmelden und seinen Personalausweis mitbringen. Ein barrierefreier Zugang ist über die Terrasse am Bernhardushof möglich.

Lesen Sie mehr zu den Testzentren der Region in der nächsten Ausgabe der Seckenheim-Rheinau-Nachrichten.