26. Februar 2021

Erster Abschnitt bereits umgesetzt

Platz in Ortsmitte
Der Taunusplatz von den Taxiständen aus, also von Westen her gesehen. Foto: Paesler

Waldhof

2014 liefen die Bürgerbeteiligungsverfahren, 2018 wurde der erste von insgesamt drei Bauabschnitten umgesetzt. Der zweite beginnt dieses Jahr im April. Zusammen mit dem dritten Bauabschnitt soll die Maßnahme ein Jahr lang dauern.

Der inzwischen in die Jahre gekommene Taunusplatz auf dem Waldhof wird komplett erneuert, mit der Gestaltung zur „Neuen Mitte Waldhof“ wird ein zentraler Quartiersplatz schön gemacht.

Er soll künftig das „strategische Ziel 2“ der Stadt Mannheim erfüllen: „Mannheim bietet eine vorbildliche urbane Lebensqualität mit hoher Sicherheit als Grundlage für ein gesundes, glückliches Leben für Menschen jeden Alters und gewinnt damit mehr Menschen für sich.“

Der Taunusplatz umfasst sowohl das hier gelegene Ende des Speckwegs als auch Teile der Alten Frankfurter Straße. Der Umbau wurde auf Grundlage der im Jahr 2014 durchgeführten Bürgerbeteiligungsverfahren neu geplant.

Das Ziel der Baumaßnahme ist es, den vorhandenen öffentlichen Raum neu zu ordnen und gründlich zu erneuern, um ihn für die Stadtteile zukunftsfähig zu machen. Die Umsetzung der Gesamtmaßnahme erfolgt in insgesamt drei Bauabschnitten.

Der erste wurde bereits umgesetzt, er umfasst die nördliche Grundstücksgrenze des Caritaszentrums. Die Herstellung der Alten Frankfurter Straße wurde im November 2018 abgenommen.

Im Anschluss erfolgte die Mängelbeseitigung und im Dezember 2018 ist die Fläche in Betrieb genommen worden. Mit der Umsetzung der Baumaßnahme im Rahmen der Maßnahmegenehmigung „Umgestaltung Taunusplatz 2./3. Bauabschnitt“ wird ein zentraler Quartiersplatz vervollständigt.

Hier das Bauvorhaben in kühlen Worten und Zahlen. Baulicher Eingriff: Herstellung Platzflächen und Speckweg, verkehrlicher Eingriff: Teilsperrung nach Bauablauf und Fortschritt, Baubeginn: April 2021, Bauende: April 2022, Kosten: ca. 2.480.000 Euro.