24. April 2019

Es ist geschafft – SV Waldhof steigt auf

Fußballszene
Vor großer Zuschauerkulisse machte der SV Waldhof mit einem 1:0 vor heimischem Publikum den Aufstieg in die 3. Bundesliga perfekt. Foto: J.P. Schatz

Oststadt

Der SV Waldhof Mannheim machte sich und seinen treuen Fans ein wunderbares Ostergeschenk indem das Spiel gegen VFR Wormatia Worms am Ostersamstag mit 1:0 gewonnen wurde. Es hat wahrlich während der Saison schon bessere Spiele gegeben. Doch letztendlich zählt einzig und allein das Ergebnis.

Timo Kern war es vorbehalten in der 44. Minute das alles erlösende Tor zu schießen. Nach dem Schlusspfiff durch Karoline Wacker aus Großerlach brachen alle Dämme. Platzsturm war angesagt, obwohl die Fans gebeten wurden, den Platz nicht zu betreten.

Aber wer kann es diesen Fans, nach drei erfolglosen Versuchen in die dritte Bundesliga aufzusteigen, verdenken. Ein Verein wie der SV Waldhof, der so viele Knüppel zwischen die Beine seitens des DFB geworfen bekam und drei Mal wegen einer unsinnigen Aufstiegsregelung nicht aufsteigen konnte, darf jetzt auch in vollem Überschwang feiern.

Bleibt bloß zu hoffen, dass von der Verbandsseite der Platzsturm der jubelnden Mannheimer nicht sanktioniert wird. Auch sollte man Bernhard Trares und dem Sportchef Jochen Kientz für die kommende Saison ein glückliches Händchen bei den Neuverpflichtungen wünschen.