17. Oktober 2019

Handballaktionstag der Friedrichsfeldschule

Jugendhandballer
Die jugendlichen Handballer gaben den Kindern gerne praktische Tipps. Foto: Schatz

Friedrichsfeld

Die drei baden-württembergischen Handballverbände haben im Jahr 2009 erstmals einen gemeinsamen Grundschulaktionstag durchgeführt. Seither erfreut sich dieser Aktionstag großer Beliebtheit, was die stetig steigenden Teilnehmerzahlen bestätigen.

In diesem Jahr nahmen knapp 30.000 Zweitklässler aus 551 Grundschulen in Baden-Württemberg teil. Von Anfang an hat sich auch die Friedrichsfeldschule in Verbindung mit der Handballabteilung des TV Friedrichsfeld daran beteiligt.

Am Grundschulaktionstag werden die Kinder in spielerischer Form an den Handballsport herangeführt. Um das AOK-Spielabzeichen zu bekommen, absolvieren die Kids acht Koordinationsstationen und beweisen bei der Spielform „Aufsetzer-Handball“ ihr Können.

Der Grundschulaktionstag in seiner heutigen Form fand in diesem Jahr zum zehnten Mal statt. Hervorgegangen ist der Grundschulaktionstag aus dem „Tag des Mädchenhandballs in der Schule“ im Rahmen des HVW-Projektes „2009 – Jahr des Frauen- und Mädchenhandballs“.