4. Oktober 2018

„Bahn frei“ für den verkaufsoffenen Kerwe-Sonntag

Kerwetreiben
In diesem Jahr bleibt am Kerwesonntag in Seckenheim die Hauptstraße erstmals während der Ladenöffnungszeiten nicht nur für Autos, sondern auch für die Stadtbahn (Linie 5) gesperrt. Foto: Warlich-Zink

Seckenheim

Der verkaufsoffene Sonntag im Rahmen der Seckenheimer Kerwe 2018 steht vor der Tür – dieses Mal am 21. Oktober von 13 bis 18 Uhr auf einer nicht nur für Autos, sondern auch die Stadtbahn gesperrten Seckenheimer Hauptstraße. Auch in der Zähringer-, Kloppenheimer-, Offenburger- und Badenweiler Straße (Nähe Wasserturm), werden sich Firmen beteiligen.

Aktuell liegen dem BDS-Seckenheim 30 Anmeldungen aus den Reihen der örtlichen Gewerbetreibenden vor, die meisten davon sind Mitglied im Gewerbeverein. Dazu kommt aktuell ein Dutzend Akteure aus den Reihen der Vereine und Organisationen, sodass wir BDS-Leitungsteam bereits jetzt von einer sehr guten Beteiligung spricht.

Den Auftakt des verkaufsoffenen Sonntag macht wie gewohnt der Sektumtrunk um 12.30 Uhr vor der BDS-Geschäftsstelle in der Seckenheimer Hauptstraße 129-131. Die Kerwe wird traditionell am Samstag, 20. Oktober, von der Gemeinschaft Seckenheimer Brauchtum eröffnet.

Auch das in engem Schulterschluss mit dem BDS, da die Kerweschlumbl um 14.30 Uhr der Firma RATH in der Seckenheimer Hauptstraße 105 abgeholt wird. Seinen Platz wird das Kerwesymbol in diesem Jahr am Rathaus finden.

Ausführliche Informationen rund um die Seckenheimer Kerwe vom 20. bis 23. Oktober lesen Sie in den Seckenheim-Rheinau-Nachrichten vom 12. Oktober.