18. November 2018

Daniela I. feierlich inthronisiert

Präsident und Prinzessin
Holger Kubinski macht durch die Inthronisation aus Daniela Ströbel Daniela I., Prinzessin der Sandhase, der Stadt Mannheim und der Kurpfalz. Foto: Schatz

Rheinau

Am vergangenen Samstag wurde aus Daniela Ströbel bei der Inthronisation im Großkraftwerk Daniela I., Prinzessin der Sandhase, der Stadt Mannheim und der Kurpfalz. In einem leuchtend roten Traumkleid kam sie am Arm von Dieter Linke auf die Bühne.

Die anfängliche Nervosität verschwand recht schnell und spätestens als Sandhase-Präsident Holger Kubinski sie offiziell zur Prinzessin machte, hatte sie ihre Souveränität zurück gewonnen.

Groß war die Anzahl der Gratulanten, die ihr alle eine schöne Kampagne wünschten und natürlich auch Geschenke dabei hatten wie etwa ihre Vorgängerin Miriam I., die ihr nicht nur ein Wellness-Paket sondern auch die Prinzessinnen-Notrufnummer schenkte, die sie immer gerne anrufen kann, beispielsweise, wenn es mit dem Prinzen mal nicht so klappt.

A propos Prinz, da gab es an diesem Abend gleich mehrere Kandidaten. Bis sie im Januar ihren Prinzen bekommt stellte sich beispielsweise Oliver Althausen zur Verfügung. Er bildete zusammen mit der vorhergehenden Sandhase-Prinzessin Manuela das Stadtprinzenpaar.

In Anlehnung an seine nicht gerade üppige Körpergröße schlug er mit den Worten „da gäbe es auch noch was Kleines in der Nachbarschaft“ den Sitzungspräsidenten der Schlabbdewel aus Friedrichsfeld Mathias  Baier vor, der würde das bestimmt gerne machen.

Ein weiterer Kandidat warf seinen Hut gleich selbst in den Ring. Stadtrat Thorsten Riehle bot sich selbst an, er habe jetzt Zeit für dieses wichtige Amt. Wer nun aber wirklich die Prinzessin durch die Kampagne begleitet, dieses Geheimnis wird erst im Januar gelüftet.

Lesen Sie mehr zur Inthronisation in der kommenden Ausgabe der Seckenheim-Rheinau-Nachrichten vom 22. November.