5. April 2019

Der Winter wird vertrieben

Am Sonntag wird der Winter verbrannt. Foto: Schatz

Friedrichsfeld

Der diesjährige Sommertagszug, der wieder in Verbindung mit dem verkaufsoffenen Sonntag des BDS und dem Frühlingsfest der Vereine veranstaltet wird findet am kommenden Sonntag, 7. April, 14 Uhr statt. Der verkaufsoffene Sonntag ist genehmigt, die Geschäfte dürfen ab 13 Uhr öffnen.

Beim Sommertagszug sind neben den üblichen vier Jahreszeiten Frühling (Obst- und Gartenbauverein), Sommer (Turnverein 1892), Herbst (MGV Frohsinn) und Winter (FC Germania) auch wieder die fünfte Jahreszeit, nämlich die Schlabbdewel-Carnevalisten mit dabei.

Musikalisch wird der Umzug vom Musikverein begleitet, für die Sicherheit sorgen Polizei, DRK und Freiwillige Feuerwehr. Zugesagt haben zudem die Friedrichsfeldschule, die Ballschule des Friedrichsfelder Ski Clubs sowie der katholische und der evangelische Kindergarten. Erstmals wird auch der Wünschewagen des ASB mitfahren und im Anschluss zur Besichtigung zur Verfügung stehen.

Der Zug stellt sich wie immer in der Rappoltsweiler Straße auf und nimmt dann ab 14 Uhr seinen gewohnten Weg durch die Straßen. Am Goetheplatz wird unter Aufsicht der Freiwilligen Feuerwehr der Winter verbrannt. Wie immer bekommen zu Beginn des Zuges die Teilnehmer die von der Bäckerei Seitz und dem Bezirksbeirat spendierten Sommertagsbrezel.

Außerdem können sich auch wieder die Vereine am Frühlingsfest beteiligen. Zusagen gibt es vom Jugendtreff, der Vereinigung der Handharmonikafreunde, dem SPD-Ortsverein, dem GV Liederkranz, dem Elternbeirat des katholischen Kindergartens, der Kantorei der Johannes-Calvin-Kirche, dem Büchereiförderverein sowie der Klimaschutzagentur.

Für ein ungestörtes Flanieren sorgt die Sperrung der Vogesenstraße, auch der Bus wird wieder umgeleitet.