31. Oktober 2018

Sogar Major Tom war mit dabei

Chor bei Konzert in Kirche
Der Projektchor der Immanuel-Pfingstberg-Gemeinde beim Konzert. Foto: Schatz

Rheinau

Zu einem Best of-Konzert mit den Lieblingsliedern aus den letzten zehn Projekten hatte der Projektchor der Immanuel-Pfingstberg-Gemeinde eingeladen. Und um es vorweg zu nehmen, die Lieblingslieder der rund 40 Sängerinnen und Sänger trafen auch genau den Geschmack des Publikums.

Da wurde nämlich begeistert mit geschnippt, mit geklatscht und mit gewippt. Am Ende hielt es ohnehin keinen der Gäste in der voll besetzten Kirche auf dem Platz.

Begrüßt hatte die Besucher Pfarrer Hansjörg Jörger, der gleichzeitig auch Chorsänger ist. Er gab auch Erläuterungen zu den einzelnen Stücken, die aus verschiedenen Projekten wie etwa „rein Deutsch“, „60-er oder 70-er Jahre“, „Film- oder Musikalmelodien“ oder auch „Liedern der Hoffnung stammen.

Chorleiterin Elena Kleiser-Wälz erklärte, wie es zu diesem besonderen Konzertmotto kam. Man lerne oft monatelang die Lieder und Songs, führt sie dann ein paar Mal auf und dann verschwinden sie wieder.

Das sei sehr schade und so habe man sich zu diesem Best-of-Konzert mit den Lieblingsliedern des Chores entschlossen. Eine kluge Entscheidung, wie sich schnell zeigen sollte.

Was es bei dem Konzert so alles zu hören gab, das lesen Sie in der nächsten Ausgabe der Seckenheim-Rheinau-Nachrichten.