21. Februar 2019

Unterstützung für die Fastnacht seit 36 Jahren

Prinzessinnen auf Bühne
Das Stadtprinzenpaar zusammen mit den Bankvorständen und allen anwesenden Lieblichkeiten und Tollitäten. Foto: Schatz

Seckenheim

Bereits zum 36. Mal hatte die VR Bank Rhein-Neckar alle Fastnachtsvereine aus ihrem rechtsrheinischen Geschäftsgebiet zur traditionellen Bankfastnacht in das Schloss in Seckenheim eingeladen.

Zurück geht diese Veranstaltung auf eine Idee von Heiner Kraus, der von Anfang an von Hartwig Trinkaus unterstützt wurde und heute quasi der VR-Bankfastnachtsehrenpräsident ist. Traf man sich anfangs noch in den Räumen der Seckenheimer Hauptstelle, so zog man schon bald nach St. Clara um.

Mit den zunehmenden Fusionen der Bank wurde es auch dort zu klein, so dass man sich heute im Seckenheimer Schloss trifft. Der Abend diente in früheren Jahren auch dazu, den Vereinen einen Scheck zur Unterstützung der Kampagne zukommen zu lassen. Das wird inzwischen längst Online erledigt.

Geblieben ist die Veranstaltung, zu der Dr. Michael Düpmann, in  Vertretung seiner beiden Vorstandskollegen Dr. Wolfgang Thomasberger und Michael Mechtel, die Gäste mit launigen Worten begrüßte. „Eigentlich sollten wir ja hier zu dritt stehen“ so Düpmann. „Doch mein Kollege Thomasberger hat die schlimmste Krankheit, die einen Mann ereilen kann, einen Männerschnupfen und Kollege Mechtel steht auf der A 5 im Stau“, so Düpmann.

Er wünschte allen einen schönen Abend und übergab die weitere Moderation an Jürgen Zink, Ehrenpräsident der Zabbe, Hans-Jörg Ebert, Ehrenpräsident der Kummetstolle und Georg Wolf, Ehrenpräsident der Karnevals-Kommission Mannheim. Diese Bankfastnacht sei eine närrische Veranstaltung der Superlative, so Jürgen Zink. Denn nirgendwo sonst kämen so viele Fastnachtsvereine zusammen wie hier.

Und wie immer wurden sie alle in gereimter Form begrüßt und grüßten mit ihrem jeweiligen Schlachtruf oder dem Vereinslied zurück. Gleich zu Beginn war auch das Mannheimer Stadtprinzenpaar gekommen. Jürgen Zink war davon wohl so überrascht, dass er die Prinzessin mit Sabine ansprach. Sie nahm diesen kleinen Faux Pas aber gelassen und nutzte die Gelegenheit nicht nur sich, nämlich Daniela I., sondern auch gleich ihren Prinzen Dirk II. vorzustellen.

Nach dem gemeinsamen Foto mit allen Lieblichkeiten und Tollitäten nahm das Prinzenpaar im Saal Platz, das Programm konnte beginnen. Neben zwei großen Ordensrunden gab es einen Aufritt der Tenöre des KV Kummetstolle aus Neckarhausen, die den ZDF-Fernsehgarten mit vielen Stars zum Thema hatten.

Die Garde des KV Gowe aus Wallstadt zeigte ihren Schautanz „Froschkönig“ und zum Abschluss gab es den Tanz des Männerballetts der KG Lallehaag Suleiman mit dem Titel „Suleiman in der Comic-Welt“. Während der einzelnen Auftritte und auch noch am Ende unterhielten Jens Huthoff und Band die Gäste.

Mit dem Dank an alle Aktiven und natürlich die VR Bank sowie dem Hinweis auf die große Gemeinschaftssitzung der In-Zab-Schlabb-Ku-Kä am kommenden Samstag in der Lilli-Gräber-Halle ging der Abend dann zu Ende.