21. Mai 2019

Von der Festung zur Residenz. Mannheim im 17. und 18. Jahrhundert

Mannheim

Ob Schloss, Sternwarte oder Schillerplatz, das Nachtquartier Mozarts oder das Palais der kurfürstlichen Geliebten, ein Kaufhaus ohne wirtschaftliche Nutzung oder ein Brunnen ohne Wasser – sie alle sind Zeugnisse einer spannenden Epoche unserer Stadt, der es sich mit der Historikerin Dr. Anja Gillen „nachzugehen“ lohnt.

Der Treffpunkt für die Führung "Von der Festung zur Residenz. Mannheim im 17. und 18. Jahrhundert" zu der dcas ma<rfchivum am Mittwoch, 22. Mai, 16 Uhr, einlöädtg ist der Paradeplatz-Brunnen in O1.

Die Führung kostet sechs Euro pro Person und dauert circa zwei Stunden. Eine Voranmeldung ist nicht nötig.