7. Juni 2019

Männliche C1-Jugend in der Badenliga

Jugendhandballer
Am Ende durften sie sich über den Gruppensieg und den Einzug in die Badenliga freuen. Foto: TVF

Friedrichsfeld

Die männliche C1 Handball-Jugend der SG Edingen-Friedrichsfeld nahm am  Qualifikations-Turnier in Walzbachtal-Wössingen teil. Ziel war es, einen der beiden Badenliga-Plätze zu erringen, um die vier Mannschaften kämpfen würden.

Schon im ersten Spiel war den Jungs der SGEF anzumerken, dass sie nach der Schlappe am Wochenende zuvor diesmal erfolgreich sein wollten. Gegner war die HSG Mannheim. Diese Begegnung konnte man mit hohem Vorsprung 10:21 für sich entscheiden.

Danach kämpften die Spieler der SG Edingen-Friedrichsfeld gegen die Gastgeber von der HSG Walzbachtal. Die Führung in dieser Partie wechselte hin und her. Kleinere Unkonzentriertheiten sorgten vor allem im Angriff für Ballverluste.

Auch die Wurfgenauigkeit auf’s gegnerische Tor war nicht immer die beste, so dass am Ende ein 10:10 Unentschieden stand.

Im Kampf gegen den bis dahin ungeschlagenen Favoriten von der SG Stutensee-Weingarten zeigte die Mannschaft der SGEF sich von Anfang an wild entschlossen, das Spiel zu gewinnen. Es gelang den Jungs, das im Training Erlernte erfolgreich umzusetzen.

Sowohl im Angriff als auch in der Verteidigung wirkten die Spieler als Team zusammen. So gingen sie auch gleich mit zwei Treffern in Führung. In der achten Minute gelang den Gegnern noch einmal der Ausgleich, danach konnte die SGEF ihren Vorsprung aber kontinuierlich bis zum Endergebnis von 13:6 ausbauen.

Noch mehr hätte man sich über den Sieg freuen können, wenn nicht einer der wichtigsten Spieler der SG Stutensee-Weingarten in dieser Partie von Anfang an verletzungsbedingt ausgefallen wäre.

Am Ende ging man als Gruppen-Sieger aus der Nach-Qualifikation. Den Erfolg hat sich die Mannschaft erkämpft, indem jeder Spieler sein Bestes gegeben hat.

Außerdem konnte man den Jungs anmerken, dass sie Lust auf die Badenliga haben. Auch wenn das nun bedeutet, dass der Einsatz in Training und Spielen weiter gesteigert werden muss.

Trainiert wird die Masnnschaft von Kai-Iven Klatt, Björn Erny und Fynn Wiesner.