25. Oktober 2019

Mannheimer Jugendhäuser feiern Halloween

Halloweenkürbis
Die Jugendhäuser laden zu Halloween Partys ein. Foto: Reckmann/pixelio.de

Mannheim

In der Nacht der Nächte feiern Hexen, Kobolde, kleine Monster und Geister Halloweenpartys in drei Mannheimer Jugendhäusern.
 
Am Samstag, 26. Oktober, feiert das Jugendhaus Hochstätt von 15 bis 18 Uhr Halloween. Im Innenhof des Jugendhauses wird ein Lagerfeuer entfacht. Dazu gibt es ein „Grusellesen“ mit schaurigen Geschichten.

Auf der Tanzparty können die jungen Gäste mit verschieden Tanzspielen körperlich aktiv werden. Natürlich gibt es auch den jährlichen Kostümwettbewerb.
 
Eine weitere Halloweenparty findet im Jugendhaus Schönau am Samstag, 26. Oktober von 16 bis 18.30 Uhr statt. Hierzu ist die ganze Familie eingeladen. Viele Spiele und kreatives Schminken stehen auf dem Programm.

Ab 18.30 bis 21 Uhr können die älteren Gäste ab 14 Jahren im Jugendhaus Schönau Halloween feiern. Mit Gruselparcours, Horrorshow sowie mit Essen und Trinken wird es eine richtig horrormäßige Halloweenparty. Gäste sollten möglichst entsprechend verkleidet sein.

Die Party wird zusammen mit dem Projekt „Kinder am Rande der Stadt“ und der Offenen Jugendarbeit Schwetzingerstadt vom Jugendhaus Schönau veranstaltet. Um den Gruselfaktor noch zu steigern, bringt „Kinder am Rande der Stadt“ einen Zirkus mit.
 
Im Jugendhaus Vogelstang findet am Donnerstag, 31. Oktober, von 16 Uhr bis 19 Uhr wieder die beliebte Halloween–Party statt. Auf kleine Hexen, große Magier und gruselige Geister wartet ein schaurig-schönes Mitmachprogramm mit Tanzspielen und Überraschungen, Bastelaktionen und Bewirtung im Bürgersaal.

Kim Werlein ist mit seinen Monstern mit dabei. Der Pavillon ist wieder vertreten; hier gibt es die schönsten Fotomotive. Neu in diesem Jahr: ein Grusel – Parcours im Keller. Kinder von sechs bis 14 Jahren und ihre Eltern sind herzlich eingeladen.
 
Bei allen Halloweenpartys ist der Eintritt frei.