18. August 2021

Neuer Vorstand für den Förderverein Jugendhaus Rheinau

Menschen vor einem Eingang
Ein großes Team wird das Jugendhaus künftig als Förderverein begleiten. Foto: zg/Förderverein

Rheinau

In den letzten Jahren war es ruhig geworden um den Förderverein des Jugendhauses im Nachbarschaftshaus Rheinau. Nicht allein deshalb, weil Corona die Aktivitäten in den letzten 16 Monaten ausgebremst hat. Vor allen Dingen der Tod von Udo Manz hinterließ eine große Lücke.

Schon länger hatte das Team des Jugendhauses den Wunsch geäußert, dass sich der Verein aktiv zurückmeldet und die Belange der Kinder und Jugendlichen im Stadtteil wieder wahrnehmbar machen sollte.

Nach einigen Gesprächen fanden sich mit Vermittlung der betreuenden Stadträte Claudius Kranz und Thorsten Riehle aus den Reihen des Rheinauer Bezirksbeirats Ehrenamtliche, denen die Arbeit des Nachbarschaftshauses ein echtes Anliegen ist.

Nach einem ersten Treffen im Herbst letzten Jahres war es nun möglich, zu einer Mitgliederversammlung in den großen Saal des Nachbarschaftshauses einzuladen.

Lesen Sie mehr in den Seckenheim-Rheinau-Nachrichten vom 27. August.