6. Juli 2018

Umweltpreis der Stadt Mannheim mit dem Motto „Vorgarten: Grün statt Grau“

Haus mit blühendem Vorgarten
So ein gepflegter Vorgarten sieht doch viel schöner aus als eine unpersönliche Steinwüste. Foto: Schatz

Mannheim

Die Klimaschutzagentur Mannheim veranstaltet in Kooperation mit der Stadt Mannheim den Umweltpreis der Stadt Mannheim. Unter der Schirmherrschaft der Umweltbürgermeisterin Felicitas Kubala werden Projekte mit Vorbildcharakter in den Bereichen Umwelt-, Natur- und Klimaschutz ausgezeichnet.

Bei dem diesjährigen Wettbewerb liegt der Schwerpunkt bei dem Thema Stadtgrün. Gesucht werden vorbildliche Vorgartenprojekte, wo grüne Pflanzen statt graue Steine das Stadtbild prägen.

Teilnahmeberechtigt sind nicht nur Privatpersonen, sondern auch Gewerbetreibende, Institutionen, Verbände, Vereine, städtische Gesellschaften, informelle Gruppen und Initiativen.

Preiswürdig sind somit nicht nur sichtbare Vorgärten von Wohnhäusern, sondern beispielsweise auch Firmen- und Schulgärten, die nach außen die Visitenkarte eines Gebäudes sind.

Weitere Informationen sowie das Anmeldeformular sind unter www.mannheim.de/umweltpreis-2018 zu finden.

Der Einsendeschluss der Wettbewerbsunterlagen ist der 9. Juli 2018.