5. März 2021

Samuel-Themenwoche mit reichlich Diskussionsstoff

Innenstadt/Jungbusch

Von Jugendlichen gestaltet bietet die Katholische Jugendkirche SAMUEL vom 9. bis 14. März eine kompakte Themenwoche um das Thema Tod und Sterben unter dem Titel „Am Ende?!“ in der Fastenzeit an. Neben Online-Gottesdiensten stehen vor allem digitale Diskussionsforen auch zu kontroversen Themen dieses Themenfeldes auf dem Programm.

Die Themenwoche startet am 9. März um 18.30 Uhr mit einem YouTube-Abendgebet aus der Jugendkirche. Schon einen Tag später heißt es ,,Diskutieren mit SAMUEL“. Hier geht es um die Fragestellung „Wie stirbt man heute?“ und damit um alternative Bestattungsformen und den Umgang mit dem Tod.

Darüber hinaus konnte Hannes Groß vom Lehrstuhl Moraltheologie an der Universität Freiburg für den 11. März gewonnen werden, um ab 18 Uhr mit den Themenwochen-Teilnehmern/innen im Videoformat über die „Gewissensfrage Sterbehilfe“ zu sprechen.

Am 12. März wird zum Morgengebet um 8 Uhr eingeladen, bevor am 13. März all der Verstorbenen während der Pandemie und darüber hinaus von 18.30 bis 20 Uhr in einem YouTube-Livestream-Gottesdienst gedacht wird.

Dafür können Teilnehmer vorab eine gestaltete Kerze in die Jugendkirche bringen, die für den oder die schmerzlich vermissten Menschen während der Feier mit dem Titel „Denken an…“ entzündet wird.

Den Abschluss der Themenwoche bildet am 14. März in die Jugendkirche SAMUEL (Luisenring 33) zwischen 18 und 19.30 Uhr ein interaktiver Stationenweg unter dem Motto ,,Backstage: Mit Jesus auf dem Weg“. Ein Smartphone ist notwendig, für die digitalen Kennenlern-Momente mit Jesus. Es gelten die aktuellen Regeln der Corona-Verordnung.

Für die Online-Veranstaltungen ist eine Anmeldung unter www.jugendkirche-samuel.de  erforderlich.  Weitere Informationen zu den Angeboten der Jugendkirche gibt es auch über diese Homepage.