17. Mai 2018

Männliche C-Jugend spielt in der kommenden Saison Landesliga

Jugendhandballer
Die männliche C-Jugend der SGEF. Foto: zg

Friedrichsfeld

In Hockenheim fand die dritte Quali-Runde für die Handball-C-Jugend statt.
Im ersten Spiel gegen die neu gebildete Spielgemeinschaft von Horan/St. Leon/Reilingen glänzten die Gegner vor allem durch ihre gute Abwehr, während die Jungs von der Spielgemeinschaft Edingen-Friedrichsfeld (SGEF) noch nicht richtig wach waren: Zu oft ließ man die Gastgeber ungehindert aufs Tor werfen und sie bis zur Pause mit sechs Treffern Vorsprung davonziehen.

In der zweiten Hälfte dominierte dann die Mannschaft der SGEF, aber die Tordifferenz konnte man in 13 Spielminuten nicht mehr wettmachen, Endstand 15:12 für die Hockenheimer.

Danach trafen die Jungs auf die TGS Pforzheim, deren Spieler gefühlt doppelt so groß und doppelt so breit waren wie die der SGEF. Trotzdem gelang es der SG, den am Ende ungeschlagenen Sieger des Tages in diesem Spiel zu ärgern und die Partie spannend zu gestalten.

In der letzten Begegnung gegen die SG Stutensee konnte sich die Mannschaft der SGEF immer wieder eine Führung von ein bis zwei Toren herausspielen, die sie zum Ende des Spiels aber wieder abgeben musste. Beide Teams trennten sich beim Endstand von 10:10.

Auch das dritte Qualifikations-Turnier machte den Jungs viel Spaß. Jeder bekam Einsatzzeit und hatte Gelegenheit, sich zu beweisen. Mannschaft und Trainer hatten sich gewünscht, in der kommenden Saison Landesliga zu spielen.

Das hat nun auch geklappt. Das Team freut sich darauf, spannende Kämpfe in dieser Spielklasse zu bestreiten, dabei alle Spieler mitzunehmen und sich sportlich und als Gemeinschaft weiter zu entwickeln.