10. September 2018

Mannheim Bandits gewinnen das Relegationshinspiel gegen die Offenburg Miners

Footballspiel
Einen hohen Anteil am Spielausgang hatte die Defense der Bandits. Foto: Schatz

Feudenheim

Der erste Schritt zum Aufstieg in die Landesliga ist gemacht. Am vergangenen Samstag gewannen die Mannheim Bandits vor den vollen Rängen des Michael Hoffmann Stadions am Ende doch recht deutlich mit 28:12 gegen die Offenburg Miners. Und das obwohl die Miners, zumindest im  ersten Quarter, eigentlich stärker wirkten.

Aber beide Mannschaften schenkten sich nichts und so wechselte der Ballbesitz, ohne dass eine der beiden Mannschaften den erhofften Erfolg, sprich den Touch Down erzielen konnte. Der gelang den Miners dann im zweiten Quarter, allerdings wurde es nichts mit dem Extrapunkt.

Das weckte jetzt aber auch die Bandits auf. In einem Spiel, das vor allem durch die Gäste zunehmend ruppiger wurde, zeigten sie nun ihre Stärke und kamen durch Quarterback Moritz Riedinger ebenfalls zu ihrem ersten Touchdown.

Ein ganz großes Lob gilt allerdings der Defense der Bandits. Die Jungs schafften es ein ums andere Mal die schnellen Offenburger zu stoppen. Außerdem gelang Jean Pierre Schatz nach einem selbst erzwungenen Fumble ein Touch Down, der mit erfolgreichem Extrapunkt zum Pausenspielstand von 13:6 führte.

Die zweite Halbzeit ging so weiter, wie die erste geendet hatte. Die Offenburger gingen meist hart zur Sache und stoppten die Bandits schon sehr früh, so dass diese meist einen sehr langen Weg zu gehen hatten.

Dennoch schaffte Oliver Lösch einen weiteren Touch Down und durch eine erfolgreiche Two Point Conversion (zwei erspielte Extrapunkte) stand es nun 21:6 für die Bandits.

In der zweiten Hälfte und hier insbesondere im vierten Quarter zeigte sich dann aber die gute Kondition der Bandits. Die Miners schafften zwar durch ein Passspiel noch einen etwas überraschenden Touch Down, doch die Bandits konnten dies durch konzentriertes Spiel wieder wett machen.

Zumal die Miners gegen Ende immer mehr Strafen kassierten und sogar ein Spieler wegen eines persönlichen Fouls vom Platz musste. Und so gelang Phillip Appel in den letzten Sekunden des Spiels der Touch Down mit Extrapunkt zum Spielstand 28:12.

So konnten sich die Bandits ein leichtes Polster schaffen für das Rückspiel, welches am kommenden Sonntag in Offenburg stattfindet.