30. September 2019

Merle Brunnée und Nikki Johnstone gewinnen FRANKLIN Meilenlauf in persönlicher Bestzeit

Lauf durch Mannheims grünen Norden

Läufer im  Gelände unterwegs
Auf dem Weg zum Ziel. © PIX Sportfoto

Mannheim

Beim mittlerweile vierten FRANKLIN Meilenlauf purzelten die persönlichen Bestzeiten. Der Lauf durch Mannheims grünen Norden etabliert sich bei den Spitzenläufern immer stärker als optimale Vorbereitung für die Marathons in Köln und Frankfurt.

Knapp 1.000 Teilnehmer konnten an diesem Sonntag wieder laufend die Veränderungen auf den riesigen Flächen der ehemaligen US-Kasernen Franklin, Taylor und Spinelli erleben. Seit der letzten Austragung im Oktober 2018 ist FRANKLIN noch urbaner und grüner geworden, das Gewerbegebiet Taylor ist vollständig bebaut und glänzt mit seinem Park. Und Spinelli macht sich fit für die Bundesgartenschau 2023.

Bei niedrigen Temperaturen, aber viel Wind schnappten sich Nikki Johnstone (LAZ Puma Rhein-Sieg) und Merle Brunnée (engelhorn sports team – MTG Mannheim) die Krone über die Halbmarathon-Distanz durch Mannheims Norden. Nikki Johnstone machte nach seinem zweiten Platz beim SRH Dämmer Marathon im Mai dieses Mal alles richtig und siegte in persönlicher Bestzeit von 1h07min14sek, obwohl er erst am letzten Wochenende an einem Halbmarathon-Wettbewerb teilgenommen hatte. Zweiter bei den Männern wurde Florian Brosch (TV Bad Orb) in 1h14min37sek vor Frederik Schäfer (LAC Freiburg, 1h14min46sek).  Bei den Damen hatte Merle Brunnée leichtes Spiel und gewann überlegen in 1h25min04sek vor Caroline Löffler (1:35:49) und Anaid May (1:37:21). Auch Merle Brunée lief trotz eines teilweise böig auffrischenden Windes mit persönlicher Bestzeit ins Ziel. „Ich trainiere gerade für den Frankfurt Marathon, der FRANKLIN Meilenlauf war für mich also eine großartige Standortbestimmung. Ich bin super zufrieden“, sagt die Heidelberger Medizinstudentin, die in Frankfurt eine Zeit um die 2h56min anpeilt.

„Mit dem FRANKLIN Meilenlauf, den wir von der Sporteventagentur M3 gemeinsam mit der MWSP und mit Hilfe des BUGA23-Teams veranstalten, können wir zeigen, wie sich auf verlassenen Flächen wieder ein städtisches Leben und ein Gemeinschaftsgefühl unter den Bewohnern entwickelt. Jetzt gibt es auf FRANKLIN bereits einen Lauftreff, der auf den Meilenlauf vorbereitet. Wir finden das großartig“, sagt Christian Herbert, Geschäftsführer der Sporteventagentur M3, die auch den SRH Dämmer Marathon durch Mannheim und Ludwigshafen veranstaltet.

BUGA Team-Lauf macht auf die Bundesgartenschau 2023 aufmerksam
Beim Meilenlauf kommen Läufer aller Leistungsklassen auf ihre Kosten. Neben dem Hauptlauf über die Halbmarathon-Distanz startet der 9-Meilen-Lauf und der BUGA Team-Lauf, bei dem sich 3er-Teams die Halbmarathon-Strecke teilen. Beim 9-Meilen-Lauf, dessen Strecke über FRANKLIN und Taylor führte, gewannen Eirini Tsoupaki (engelhorn sports team – MTG Mannheim) in 57:54 min und Oliver Maas (TSV Mannheim) in 55:05 min. Den BUGA Team-Lauf entschieden die Staffeln des engelhorn sports team männlich und weiblich jeweils für sich. Den Sieg bei den Mixed-Staffeln schnappte sich die TV Eppelheim Running Crew.