24. September 2018

„Muddy Angel Run“ verbindet Sport mit Engagement gegen Brustkrebs

Warm up vor einem Rennen
Gemeinsames Warm up. Es ging zeitversetzt in Gruppen auf die Strecke. Foto: Warlich-Zink

Neuostheim

Mannheim-Premiere für den „Muddy Angel Run“ und Saisonabschluss für Europas größten Hindernislauf nur für Frauen zugleich. Alles begann planmäßig um 10 Uhr. Doch um 15 Uhr beendete der Veranstalter aufgrund starker Windböen aus Sicherheitsgründen das Event.

„Alle, die nicht mehr auf die Strecke gehen konnten, dürfen kostenloses nächstes Jahr hier in Mannheim beim Muddy Angel Lauf starten“, so Julia Heinen für den Veranstalter.

Rosa in allen Schattierungen hatte bis zum wetterbedingten Abbruch das Maimarktgelände dominiert, und trat in T-Shirts und Strümpfen genauso in Erscheinung wie in Tüllröckchen oder Stirnbändern.

Sie steht für die Verbindung des Sportevents zum „Pink Ribbon“, der rosafarbenen Schleife als weltweit bekanntem Symbol im Bewusstsein gegen Brustkrebs und Zeichen der Solidarität mit davon Betroffenen. Denn auch wenn der Muddy Angel Run in erster Linie eine Sport- und keine Charity-Veranstaltung ist, so geht es dabei doch auch darum auf das Thema Brustkrebs aufmerksam zu machen.

Ob „Matschmuddis“, „Power Rangers“ oder „AnMuddy und GraZiel“, keine der Starterinnen hatte Scheu davor, sich so richtig dreckig zu machen. Ganz im Gegenteil. Man sprach sich gegenseitig Mut zu, bevor es ins Schlammbecken oder ins mit Wasser gefüllte Gitterbecken ging und half sich gegenseitig beim Überwinden der Hindernisse. Der Fitnesslevel war egal. Jeder lief in seinem Tempo. Eine Zeitabnahme gab es nicht.

Kira Morschel von Brustkrebs Deutschland e. V. unterstrich die Bedeutung des Sportevents. „Weil damit Öffentlichkeit für eine Krankheit herstellt wird, die 70 Prozent der Frauen und ein Prozent der Männer betrifft“.

Viele Brustkrebspatientinnen würden selbst beim Muddy Angel Run mitmachen, andere Teilnehmerinnen zur moralischen Unterstützung von Angehörigen und Freunden mitlaufen. Zugleich würden die Schlamm-Engel darauf aufmerksam machen, dass neben den Vorsorgeuntersuchungen und einer gesunden Ernährung regelmäßige Bewegung zur den besten Präventionsmaßnahmen gehört.

Die ersten Termine für 2019 stehen bereits fest und können unter https://de.muddyangelrun.com/ abgerufen werden.