19. Juni 2019

Renntag der Superlative – 1. Mannheimer Vereinspreis

Maskottchen auf Rennbahn
Auch dieses Mal gibt es wieder ein Maskottchenrennen. Foto: Schatz

Seckenheim

Ein Renntag der Superlative findet mit dem Mannheim²-Renntag am Donnerstag (Fronleichnam), 20. Juni,  auf der Waldrennbahn in Mannheim-Seckenheim statt. Um 13 Uhr geht es los und im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen diesmal neben den Pferden auf der Bahn die Vereine der Metropolregion Rhein Neckar.

Hierzu konnte der Badische Rennverein unter anderem die Adler Mannheim, die TSG Hoffenheim, Grün-Weiß Mannheim, die MTG Mannheim, den VfR Mannheim, die Weinheim Longhorns, die SG Leutershausen, die MLP Academics und das Team Tokio des Olympiastützpunktes Heidelberg als Partner gewinnen.

Die Vereine werden zahlreiche prominente Aktive mitbringen und planen viele weitere Aktionen für die Gäste. Außerdem findet eine Autogrammstunde mit Nationalspielern der Adler sowie den Deutschen Leichtathletikmeistern Nadine Gonska und Patrick Domogala statt.

Zwischendurch werden die Cheerleader der MLP Academics den Besuchern ordentlich einheizen und wer sich selbst mal als Jockey versuchen will, kann unter fachkundiger Anleitung auf „Mister Ed“, einem elektrischen Trainingspferd, erste Reitstunden nehmen.

Pferderennen finden natürlich auch statt und zwar acht an der Zahl, darunter ein Junior-Cup Rennen für den reiterlichen Nachwuchs. Sportliche Höhepunkte sind der „Preis der m:con GmbH“ und das „engelhorn sports-Rennen“, zwei Rennen der Kategorie Ausgleich III.

Hinzu kommt ein Rennen für dreijährige Pferde, in dem einige vierbeinige Nachwuchsstars ihre Kräfte messen. Außerdem wird zum ersten Mal der Mannheimer Vereinspreis ausgetragen. In diesem Rennen wird jedem beteiligten Verein ein Pferd zugelost, das dann für diesen an den Start geht.

Der Sieger erhält einen großen Wanderpokal, der im kommenden Jahr zu verteidigen ist. Was könnte außerdem besser zu einem solchen Tag passen, als das mittlerweile zum 3. Mal ausgetragene Maskottchenrennen. Auch hier laufen die Teilnehmer stellvertretend für Ihre Vereine und sorgen ganz nebenbei für jede Menge lachende Kindergesichter.

Zum Abschluss des Renntages gibt es wie immer die große Wettnietentombola, bei der viele der beteiligten Vereine Preise gestiftet haben.

Den Tag beschließt dann ab 19 Uhr eine große After Race Party, die von dem Mannheimer Club „Tiffany“ im VIP-Zelt auf der Rennbahn organisiert wird. Bei freiem Eintritt für alle kann bis in den späten Abend hinein getanzt und gefeiert werden.