2. Mai 2018

„Start-Ziel-Sieg“ für Lisa-Maria Klössinger

Frau auf Pferd
Lisa-Maria Klössinger ließ die gesamte Konkurrenz hinter sich. Foto: Schatz

Mannheim

Rundum zufrieden präsentierten sich nach der U25-Dressur-Kür beim 55. Mannheimer Maimarkt-Turnier Veranstalter Peter Hofmann, Bundestrainer Sebastian Heinze (Senden) und – natürlich – die strahlende Sieger Lisa-Maria Klössinger (Aicha vorm Wald).

Die vor vier Wochen 25 Jahre jung gewordene Bayerin – im vergangenen Jahr Europameisterin mit dem deutschen Team und in der Einzelwertung – hatte bereits die Prüfungen am Samstag und Sonntag gewonnen und lag im Sattel des 13-jährigen Württembergers FBW Daktari in der Kür mit hervorragenden 78.275 Prozent am Ende deutlich vor Hannah Erbe (Krefeld) und dem im Rheinland gezogenen Carlos (75.950). Dritte wurden Ninja Rathjens (Königshofer Heide) mit Emilio, dem elf Jahre alten Hannoveraner Wallach.

Bundestrainer Heinze lobte die „sehr guten Bedingungen“ in Mannheim, „hier fühlen sich die Pferde und die Reiter wohl“. Deshalb habe man auch das Maimarkt-Turnier als erste von drei Stationen für den Sichtungsweg zu den U25-Europameisterschaften im niederländischen Roosendaal (13. bis 19. August) ausgewählt.

Danach folgen noch Balve (7. bis 10. Juni) und Aachen (17. bis 22. Juli). „Da konnten sich die Paare auf dem großen Platz schon an die internationalen Dimensionen gewöhnen, und ich bin froh, dass wir hier diese Möglichkeit geboten bekamen.“

Lisa-Maria Klössinger war „total zufrieden, besonders mit der heutigen Kür“. Mannheim sei für sie beide „das erste richtige Freilandturnier in diesem Jahr gewesen“, zuvor sattelte sie in Nizza (vier Siege) und Stadl Paura (zwei Erfolge). Die Kür reite sie sehr gerne, so die Studentin, „aber es war viel Arbeit, bis Daktari sich an sie gewöhnt hat“.

Die Bayerin hatte sich schon 2017 auf dem Mühlfeld dreimal durchgesetzt, diesmal gelang ihr erneut „ein Start-Ziel-Sieg“, wie es Peter Hofmann Ausdrückte, „den beiden scheint der Platz zu liegen“.