31. Juli 2019

Wetterkapriolen beim Dressurturnier des Reit- und Fahrvereins

Frau auf Pferd
Zu Beginn des Turniers schien noch die Sonne. Foto: Schatz

Friedrichsfeld

Es war nicht ganz so schlimm wie im vergangenen Jahr, da musste die abschließende M-Dressur wegen des Unwetters komplett abgesagt werden. Dennoch meinte es der Wettergott auch in diesem Jahr nicht wirklich gut mit dem Reit- und Fahrverein.

Der sengenden Hitze vom Freitag folgte zum Abschluss am Sonntagabend der große Regen. Die Dressur wurde zwar geritten, die Siegerehrung fand dann allerdings ohne Pferde unter dem schützenden Zelt statt. Da hatte der Regen dann auch etwas nachgelassen.

Zur Siegerehrung waren Thorsten Riehle und Markus Schwarz-Riehle, die Sponsoren des Sonderehrenpreises, ein E-Scooter, gerne selbst gekommen, um ihn dem Sieger Timo Kemmerer zu überreichen.

Sie gehören zu den rund 100 weiteren Sponsoren, die das Turnier in dieser Form überhaupt erst möglich machen.

Erfreulich aus Sicht des ausrichtenden Reit- und Fahrvereins ist das Ergebnis der Friedrichsfelder Reiterinnen und Reiter, die drei erste, drei zweite und vier dritte Plätze und viele weitere gute Platzierungen erreichten.

Lesen Sie mehr dazu in der nächsten Ausgabe der Seckenheim-Rheinau-Nachrichten vom 22. August.