21. September 2021

Wie ein Gefängnis

Hinweisplakat vor der Freilichtbühne
Die Freilichtbühne spielt 'Bernarda Albas Haus'. Foto: Paesler

Mannheim

Das Stück „Bernarda Albas Haus“ von Federico Garcia Lorca ist ein Drama, in dem sich Traditionen und das Leben unversöhnlich gegenüberstehen. Das scheint ein Lebensthema des Autors gewesen zu sein, jedenfalls findet man in seinen Theaterstücken häufig das Motiv, dass der Wille nach Freiheit von starren Traditionen behindert wird.

In „La casa de Bernarda Alba“ zwingt eine trauernde Witwe ihre Töchter zu einer Form von traditionellem Mitgefühl, das deren Leben nicht gerecht wird. Albas Haus wird zur Festung, ein Ausbruchsversuch zum Fiasko. „Bernarda Albas Haus“ ist das letzte Theaterstück des spanischen Dichters.

Lorca war befreundet mit Salvador Dalí und Luis Buñuel. Sein Leben zerbrach im spanischen Bürgerkrieg nicht weniger dramatisch als das seiner Figuren auf der Bühne.

Sonntag, 26.09. 16.00 Uhr, Freitag, 01.10. 20.00 Uhr, Samstag, 02.10. 20.00 Uhr, Sonntag, 03.10. 16.00 Uhr, Freitag, 08.10. 20.00 Uhr, Samstag, 09.10. 20.00 Uhr, Freitag, 15.10. 20.00 Uhr, Samstag, 16.10. 20.00 Uhr. Freilichtbühne Kirchwaldstraße 10, Ticket-Hotline 0621 762 8100 oder tickets@flbmannheim.de.