25. Juli 2018

Die Ökumenische Hospizhilfe Mannheim stellt sich vor

Käfertal

Krankheit und Sterben betrifft nicht nur die unmittelbar Erkrankten, sondern die ganze Familie, Freunde und Bekannte. Trauer, als Reaktion auf den Verlust eines nahestehenden Menschen ist verbunden mit Einsamkeit, Schmerz und vielen widersprüchlichen Gefühlen und Emotionen.

Die Ökumenische Hospizhilfe bietet Begleitung schwer kranker und sterbender Menschen sowie Angehöriger im Alltag an. Josefine Lammer von der Ökumenischen Hospizhilfe Mannheim wird das Angebot vorstellen und aufzeigen, welche Hilfestellungen es gibt.

Die Veranstaltung findet statt am Donnerstag, 26. Juli, 15 Uhr, Diakonie-Sozialstation Mannheim, Unionstraße 3, 68309 Mannheim, großer Saal im Erdgeschoss.

Kontakt und Anmeldung erbeten unter Telefon 0621 1689-210. Der Eintritt ist frei.