22. März 2019

Einkaufen und krebskranken Kindern helfen

Neckarstadt

Wer krebskranken Kindern und ihren Eltern ein Lächeln ins Gesicht zaubern möchte, ist beim Benefiz-Kindersachen-Flohmarkt am 23. März der katholischen St. Bonifatius-Kirche (Neckarstadt) genau richtig.

Denn was zwischen 9.30 und 12 Uhr im Gemeindesaal an der Friedrich-Ebert-Straße / Ecke Nebeniusstraße den Besitzer wechselt, kommt zu einem beachtlichen Teil dem Ortverbands Mannheim der Deutschen-Leukämieforschungs-Hilfe (DLFH) zugute. Schließlich verzichten die Verkäufer auf einen Teil Ihrer Erlöse für die Aktion für krebskranke Kinder.

Der Benefiz-Kindermarkt bietet immer wieder eine große Auswahl an gut erhaltener und nach Größen vorsortierter Second-Hand-Kinderkleidung, Babyausstattung, Spielwaren, kleine Flitzer vom Bobby-Car bis zum Roller, CDs, DVDs und auch Bücher für alle Altersgruppen.

Daher ist dieser Flohmarkt inzwischen ein fester Termin im Veranstaltungskalender des Stadtteils. Jeder kauft hier mit gutem Gefühl ein. Es geht nämlich nicht nur darum, ein Schnäppchen zu machen und nebenbei noch leckeren Kuchen oder frische Waffeln zu kosten, sondern mit dem Einkauf ganz direkt krebskranke Kinder und ihre Familien zu unterstützt. 

Organisiert wird der Benefiz-Kindersachen-Flohmarkt inzwischen seit über 30 Jahren immer im Frühjahr und Herbst von engagierten Ehrenamtlichen. Das Kindermarkt-Team hat im vergangenen Jahr insgesamt 5450 Euro an die DLFH Mannheim übergeben.

Seit Bestehen des Marktes kamen inzwischen schon über 170.000 Euro für den guten Zweck zusammen.