2. August 2018

Ersatzneubau des Unterführungsbauwerks B 44 mit Fahrbahndeckenerneuerung

Sandhofen

Im Zusammenhang mit der Sanierung der Anschlussstelle Mannheim-Sandhofen sind mehrere Sperrungen der B 44 und der Anschlussäste der Anschlussstelle Mannheim-Sandhofen erforderlich.

Bis auf kürzere Einschränkungen wird der Verkehr auf der BAB 6 während der Baumaßnahme weiterhin zweistreifig je Fahrtrichtung fließen.

Am vorletzten Wochenende wurde zwischen dem südlichen und dem nördlichen Unterführungsbauwerk, das auch als IKEA-Brücke bekannt ist, eine Behelfsbrücke eingesetzt.

Nachdem zwischenzeitlich der Verkehr in Fahrtrichtung Viernheimer Dreieck auf die Behelfsbrücke umgelegt wurde, kann der Abbruch des alten Brückenbauwerks (Breite 27,10 Meter, lichte Weite der Brücke 20 Meter) am kommenden Wochenende erfolgen.

Dazu muss ab Freitag, 3. August 2018, etwa 22 Uhr, die B 44 im Bereich der Anschlussstelle Mannheim-Sandhofen sowie die nordwestliche Ausfahrtsrampe für den Verkehr komplett gesperrt werden. Sobald der Verkehr nicht mehr fließt, wird umgehend mit dem Abbruch der alten Brücke begonnen.

Im Rahmen dieser Vollsperrung wird zudem eine Fahrbahndeckenerneuerung der nordwestlichen Ausfahrtsrampe ausgeführt. Zudem wird auf der B 44 stadteinwärts die Fahrbahndecke auf einer Länge von 80 Metern erneuert.

Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Montag, 6. August 2018, 5 Uhr. Nach Beendigung der Arbeiten kann die Vollsperrung wieder aufgehoben werden.

Die Verkehrsumleitung erfolgt über die B 44 – Lampertheim, nordöstliche Umgehung – L 3110 – Hüttenfeld – L 3111 – Viernheim – Mannheim-Gartenstadt – B 44 –Mannheim-Sandhofen und umgekehrt. Die Umleitungsstrecken sind ausgeschildert.

Für die unvermeidbaren Beeinträchtigungen bittet das Regierungspräsidium Karlsruhe die Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

Weitere Informationen zu dem Projekt finden Sie im Internet im Beteiligungsportal des Regierungspräsidium Karlsruhe unter:

https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpk/Abt4/Ref471/Seiten/A6_Mannheim_Sandhofen.aspx