2. August 2018

Hilfe am Ort des Erinnerns

Mannheim

Das Trauercafé des Katholischen Stadtdekanats auf dem Mannheimer Hauptfriedhof ist auch während der Sommerferien für alle geöffnet, die einen geliebten Menschen verloren haben und jemanden zum Reden, Zuhören wie auch eine tröstende oder stützende Schulter brauchen. 

Immer am ersten Sonntag des Monats finden sich dafür zwischen 14.30 und 16.30 Uhr einfühlsame Engagierte in der Kleinen Trauerhalle ein.

Hier die Termine bis Januar 2019 im Überblick: 5. August, 2. September, 7. Oktober, 4. November, 2. Dezember und am 6. Januar 2019.

Diese Form der Trauerbegleitung am Ort des Gedenkens und Erinnerns wird gern angenommen. Offene Türen liefen 2016 Barbara Heimes, Gemeindereferentin der Seelsorgeeinheit Mannheim Johannes XXIII, Monika Blümmel, Klinikseelsorgerin an der Universitätsmedizin Mannheim (UMM), und Ursel Heyduk vom Caritasverband Mannheim bei der städtischen Friedhofsverwaltung mit dem Vorschlag dieses kirchliche Angebot vor Ort zu etablieren ein, die das Team aus Haupt- und Ehrenamtlichen unterstützt.

Das Trauercafé hat sich seitdem auf dem Hauptfriedhof etabliert.