21. August 2019

Infoabend zum „Begleitpaten“-Projekt für Interessierte

Mannheim

Da sein und Zeit schenken: Begleitpaten gehen mit Kindern gemeinsam in die Stadt, üben Lesen, spielen oder hören einfach zu. Sie geben den Kindern und Jugendlichen Aufmerksamkeit und verschaffen ihnen damit den Zugang zu den „schönen Dingen“ des Lebens, die sie vielleicht noch gar nicht kennen gelernt haben.

„Ein stressiger Familienalltag, Alleinerziehung oder ein Neuanfang in einer anderen Stadt führt oft zu einem Mangel an aktiv gefüllter Zeit, die für eine gesunde Entwicklung notwendig ist. Begleitpaten können zu Bezugspersonen werden, die für Kinder und Jugendliche da sind und damit den Eltern den Rücken stärken, wenn Zeit knapp ist.“, so Margret Stein-Geib, Projektleiterin und Abteilungsleiterin für Kinder, Jugend, Familie, Bildung im Diakonischen Werk.

Das 2017 vom Diakonischen Werk, der Jugendkirche der Evangelischen Kirche und unterstützt durch Mittel des „Kirchenkompassfonds der Evangelischen Landeskirche in Baden“ initiierte Projekt „Begleitpaten“ möchte hier Unterstützung anbieten.

Begleitpaten sind ehrenamtlich Engagierte und vom Diakonischen Werk geschulte Frauen oder Männer, die die Familie ein oder zwei Tage in der Woche unterstützend im Alltag begleiten. 

Zu einem Informationsabend über das Projekt lädt die Diakonie Interessierte am Freitag, 13. September, 18 Uhr, in die Evangelische Jugendkirche Mannheim, Speckweg 14, 68305 Mannheim ein.

„Zusammen etwas unternehmen oder Lesen, gemeinsam Dinge erledigen oder einfach nur Zuhören oder miteinander reden – wir versuchen herauszufinden was die Familien brauchen und welche Patin oder welcher Pate zu ihnen passt.“, betont Johanna Wagner, Diplom-Pädagogin und Koordinatorin für ehrenamtliche Patenschaften beim Diakonischen Werk.

Interessierte können einfach zum Infoabend kommen, sich aber auch gerne vorab bei der Diakonie melden.