27. November 2018

Neue Bildungspartnerschaft an der Seckenheimschule

vier Personen bei Vertragsunterzeichnung
Die Bildungspartnerschaft wird besiegelt. Darüber freuen sich (von links) Iris Wolf, Achim Jauernig, Georg Bechtold und Dana Kürbs. Foto: Warlich-Zink

Seckenheim

Die Seckenheimschule und die Unternehmensgruppe Diringer & Scheidel sind eine Bildungspartnerschaft eingegangen. Am vergangenen Freitag wurde in der Schule die Vereinbarung unterzeichnet. Gleichzeitig gaben einige Schüler direkt ihre Bewerbungsunterlagen bei der für Aus- und Weiterbildung zuständige Personalreferentin Dana Kürbs ab.

Azubis und damit künftige Fachkräfte für eigene Unternehmen zu gewinnen sei nicht der Hauptgrund, warum man diese Bildungspartnerschaft eingehe, so Georg Bechtold. Der Leiter Personal führte aus, dass D & S vielmehr den Blickwinkel der Jugendlichen einnehmen wolle, die bei der Fülle der Berufsbilder für sich herausfinden müssten, wo die eigenen Talente und Neigungen liegen.

„Dazu wollen wir einen Beitrag leisten und Brücken bauen für die Zeit nach der Schule“, so Bechtold. Rektor Achim Jauernig freute sich, dass man mit D & S einen Partner gefunden habe, der mit Baugewerbe, Altenpflege und Hotellerie mehrere Berufsfelder anbiete und den Schülerinnen und Schülern ein breites Spektrum an Praktikumsplätzen und Information zur Verfügung stellen könne.

„Wir fördern das Netzwerk von Bildungspartnerschaften, um die jungen Leute beim Übergang von Schule zu Beruf zu begleiten“, so Iris Wolf von der IHK-Rhein-Neckar und freute sich, dass dieses Netzwerk wieder ein Stück weiter gewachsen ist.

Lesen Sie mehr in der Weihnachtsausgabe der Seckenheim-Rheinau-Nachrichten vom 14. Dezember.