8. Januar 2018

Predigtreihe zu einem Bilderzyklus von Johann P. Reuter

Mann vor Gemälden
Der Künstler und sein Werk: Johann P. Reuter vor dem Bilderzyklus „Membra Jesu Nostri“, zu dem am 14. Januar eine Predigtreihe beginnt, die Dekan Ralph Hartmann eröffnet. Foto: ekma/käfertal.

Käfertal

Seine Werke, sagt der Künstler Johann P. Reuter, entstehen mit und aus der Musik. Von Musik begleitet startet am Sonntag, 14. Januar um 17 Uhr eine Predigtreihe zu seinem Bilderzyklus „Membra Jesu Nostri“, der die Passionsgeschichte thematisiert. Dekan Ralph Hartmann spricht in dem Abendgottesdienst über Psalm 31 „Lass leuchten dein Angesicht über deinem Diener“, musikalisch umrahmt vom Chor „d´accord“.

Die sieben Werke veranschaulichen die Passionsdichtung. Diese hatte der Komponist Dietrich Buxtehunde (1637-1707), der als der größte Orgelvirtuose seiner Zeit gilt, in Musik übertragen: Die aus sieben Kantaten bestehende Passionsandacht „Membra Jesu Nostri“ wiederum hat der Künstler Johann P. Reuter (geboren 1949) als siebenteiligen Bilderzyklus  gestaltet.

Der 2013 entstandene Zyklus wurde im März 2017 während der Passionszeit in der Mannheimer Philippuskirche ausgestellt. Für Gemeinde und Künstler schien das Werk wie für diesen Ort geschaffen: Seit Oktober 2017 schmückt es dauerhaft die Altarwand, mit deren großformatiger Reliefgestaltung es sich stimmig verbindet.

In einem Festakt wurde das Werk am 500. Reformationstag in Anwesenheit des Künstlers am 31. Oktober 2017 an die Gemeinde übergeben. Nun lädt die dreiteilige Predigtreihe zu einer intensiven theologischen Auseinandersetzung mit dem Werk ein.

Jedes der sieben Werke ist zweiteilig: 90 x 30 cm (Öl auf Blattmetalle/Leinwand) und 90 x 65 cm (Öl auf Temperauntermalung auf Leinwand).

Die Predigtreihe, an der jeweils Pfarrerin Kyra Seufert und Pfarrer Gerd Frey-Seufert mitwirken, wird fortgesetzt am Pfingstsonntag, 20. Mai, 10 Uhr, mit einer Predigt von Justizrätin Margit Fleckenstein.

Mit der Predigt von Prälat Dr. Traugott Schächtele am 22. Juli, 11 Uhr, endet die Predigtreihe in der Philippuskirche, Deidesheimer Straße 25.