22. Februar 2021

Thema „Reiterhof“

Bauarbeiten im Park
Die Bauarbeiten haben bereits im Dezember begonnen. Foto: Paesler

Käfertal

Mitten im dicht bebauten Käfertal liegt der Stempelpark vor den Türen des Kulturhauses. Seinen Namen erhielt er nach dem Ökonomen Ludwig Stempel, dem das Gelände Ende des 19. Jahrhunderts gehörte. Seit 1920 ist er im Besitz der Stadt Mannheim.

Mitte des letzten Jahrhunderts wurden am Rand des Areals verschiedene Gebäude errichtet, allmählich erhielt es das Gesicht, das es im Wesentlichen bis heute hat. Darum soll die Grüne Mitte Käfertals aufgewertet werden; im Dezember begannen die Bauarbeiten.

Aktuell kann man Baumaschinen sehen, das Gelände ist weitläufig eingezäunt. Bäume und Rasenfläche bleiben erhalten, die Sträucher am Rand werden luftiger gemacht, damit alle Bereiche gut einsehbar sind.

Die Neugestaltung der Grünanlage im Zentrum Käfertals sieht einen großzügigen und offen gestalteten Eingangsbereich zur Mannheimer Straße hin vor. Mit einem Rückbau der zweiten Parktasche wird die Entsiegelung der bisher asphaltierten Parkfläche an der Mannheimer Straße vorgenommen.

Die Parkanlage erweitert sich somit um etwa 630 Quadratmeter. Zur Kompensierung der wegfallenden Parkplätze der Parktasche wurden im Zuge der Straßenbausanierungsmaßnahme in den Jahren 2019/2020 entlang der Mannheimer Straße neue Parkplätze geschaffen.

Vor Ort wird eine Hinweisbeschilderung aufgestellt; Ausweichparkmöglichkeiten stehen im Umgebungsbereich (Mannheimer Straße und Gartenstraße) zur Verfügung.

Die beiden Spielbereiche im Park werden neu gestaltet. Rund um das Thema „Reiterhof“ bekommen alle, vom Klein- bis zum Schulkind, vielfältige Möglichkeiten zum Klettern, Rutschen, Schaukeln und Toben. Für Jugendliche wird im Eingangsbereich an der Mannheimer Straße ein eigener Bereich geschaffen, in dem sie Streetball und Tischtennis spielen oder sich an einer Calisthenics-Anlage zum gemeinsamen Krafttraining treffen können.

Die Freianlage vor dem Seniorentreff im Kulturhaus weitet sich außerdem zum Treffpunkt für Ältere unter freiem Himmel aus – mit Sinnesgarten, Sitzgelegenheiten und Schachspiel. Das Kulturhaus Käfertal erhält einen größeren, einladenden Eingangsbereich.

Die Platzfläche kann künftig auch für Veranstaltungen genutzt werden. In direkter Nachbarschaft wird für das Kulturangebot eine dauerhaft bespielbare Bühne installiert.

Die Wege, die durch den Park führen, bekommen eine neue Deckschicht. Die vorhandene Beleuchtung wird auf moderne, energieeffiziente LED-Technik umgestellt. Gerechnet wird mit einer Bauzeit von anderthalb Jahren. Dafür stellt die Stadt Mannheim ein Budget von 1,5 Millionen Euro zur Verfügung.