28. Mai 2019

Wallstadter Jugendliche krempeln die Ärmel hoch

Wandbild
Die 'Skyline' von Wallstadt wurde frei Hand auf die Wand gepinselt. Foto: Sohn-Fritsch

Wallstadt

Insgesamt über 300 Jugendliche nahmen in Mannheim an der Aktion „72 Stunden – uns schickt der Himmel“ teil. Rund 30 Jugendliche der KJG Wallstadt hatten die Ärmel hochgekrempelt und ein Gemeindezentrum geschaffen, das sich sehen lassen kann.

Im seit zwei Jahren leer stehenden alten Kindergarten der Christ-König-Gemeinde wurde gespachtelt, gemalt, geschliffen, gesägt und geputzt, Wände wurden verschönert, Raumteiler geschaffen, ausgefallene Lampen aufgehängt, Möbel aufgestellt und kreative Ideen umgesetzt.

So schufen die Jugendlichen Gemeinderäume und ein Büro für die verschiedenen Gruppen der Gemeinde. Unterstützt wurden sie dabei von der Wallstadter Bevölkerung, die mit Geld- und Materialspenden, aber auch mit Kuchen, Getränken und anderen Lebensmitteln den Jugendlichen zeigten, dass sie die Arbeit wertschätzen.

Mehr über die 72-Stunden-Aktion in Wallstadt finden Sie in der kommenden Ausgabe der Mannheimer Stadtteil Nachrichten.