22. November 2019

Fast 50 Abordnungen beim gemeinsamen Ordensfest

Prinzessinnen udn Prinzen
Nicht weniger als 17 Prinzessinnen und Prinzenpaare sowie zwei Kinderprinzessinnen waren zum Ordensfest gekommen. Foto: Schatz

Mannheim

In der letzten Kampagne war die Premiere, dieses Mal fand es zum zweiten Mal statt und beim nächsten Mal hat es dann schon Tradition – das gemeinsame Ordensfest der KG Lallehaag aus Feudenheim und der Löwenjäger aus Käfertal.

Und so begrüßten auch Lallehaag-Präsidentin Daniela Gruber und Löwenjäger-Präsident Thomas Hambsch die zahlreich erschienenen Abordnungen gemeinsam im Casino der Eichbaum Brauerei, welche den Vereinen wieder freundlicherweise zur Verfügung gestellt wurde.

Und es gibt noch eine Gemeinsamkeit, beide Vereine feiern ein Jubiläum. Die KG Lallehaag, der älteste Mannheimer Fastnachtsverein, stellt ja in dieser Kampagne wieder die Stadtprinzessin und tut das nun schon zum 11. Mal. Die Löwenjäger wiederum bestehen seit nunmehr 60 Jahren. Beide Jubiläen finden ihren Niederschlag in den Orden, die an diesem Abend reichlich verteilt wurden.

Während bei den Löwenjägern auf einem großen goldenen L die Zahl 60 prangt zeigt der Lallehaag-Orden, der übrigens von der Prinzessin gestaltet wurde, die Silhouette des Mannheimer Schlosses mit einer Kutsche davor und dem Motto „Adel verpflichtet“.

Und so gingen die ersten Orden des Abends an die Vertreter der Dachorganisation aller Mannheimer Vereine, nämlich die Karnevals-Kommission-Mannheim. Neben dem Feuerio, der in jedem Jahr den Stadtprinzen stellt, gibt es noch die so genannten federführenden oder Prinzessin stellenden Vereine, die wir der Name schon sagt, alljährlich im Wechsel die Stadtprinzessin stellen.

Auch sie werden in Zukunft mehr gemeinsam auftreten, einfach um auch die oft langwierige Prozedur der Ordensverleihungen etwas zu straffen. Und so bedankte sich Rolf Braun von den Neckarauer Pilwe als Sprecher der Vereine für die Einladung und wünschte allen eine schöne Kampagne.

Die neue Stadtprinzessin Maren-Michelle Gruber war zwar noch nicht inthronisiert, ließ es sich aber nicht nehmen, am Ordensfest ihres Vereins dabei zu sein. Und so kam sie am Arm ihres Papas, um dann  auch den Jahresorden zu erhalten.

Sie selbst wiederum überreichte ihrer Prinzessinnenmutter Miriam Frank ebenfalls den Jahresorden und freute sich sehr, mit der Ex-Stadtprinzessin der Kampagne 2017/18 eine erfahrene Begleitung durch die Kampagne zu haben.

Außerdem stellte Maren-Michelle Gruber auch ihr soziales Projekt vor, für das sie in dieser Kampagne um Spenden bittet. Die Lallehaag-Frauen hatten extra Kuchen gebacken, den sie gegen eine kleine Spende für das Projekt der Prinzessin abgaben.

Und so wurden in lockerer Runde die Orden getauscht und auch ein wenig gefrotzelt. Schließlich dienen die Ordensfeste auch immer wieder dem gemeinsamen Austausch der Vereine, für den man während der Hochzeit der Kampagne meist keine Zeit findet.

Einen Orden gab es auch für den „Hausherrn“ Mark Volz, Leiter der Brauereiführungen und des Bräukellers, der die Fastnachter ebenfalls ganz herzlich willkommen hieß. Selbstverständlich wurden auch die mit wichtigsten Menschen an diesem Abend, nämlich das Service-Personal nicht vergessen, an sie gingen die letzten Orden dieses kurzweiligen Ordensfestes.