24. Februar 2021

Onlinevortrag im Marchivum

Neckarstadt

1971 erschien „Die Judenverfolgung in Mannheim 1933-1945“. In welchem Umfeld geschah diese erste Städteuntersuchung zum Verfolgungsgeschehen? Wie reagierten die von der Verfolgung Betroffenen? Welche Reaktionen zeigten Zeitgenossen? Wie fügt sich diese frühe Untersuchung in die Erinnerungskultur der letzten 50 Jahre ein?

Der Verfasser der Untersuchung, Dr. Hans-Joachim Fliedner, geht diesen Fragen auf dem Hintergrund der von der Forschung erarbeiteten und gegenwärtig praktizierten Realitäten zur Erinnerungskultur nach dem Zweiten Weltkrieg nach.

Die Veranstaltung wurde vorab aufgezeichnet und steht ab Mittwoch, 24. Februar für eine Woche als Stream auf www.marchivum.de zur Verfügung.