26. Juli 2019

Umverlegung einer Gashochdruckleitung

Seckenheim

Im kommenden Winter ist geplant, mit den Arbeiten am Knoten der L 637 und der L 597 östlich von Mannheim-Seckenheim zu beginnen. Hierfür muss zunächst eine bestehende Ferngasleitung, die im künftigen Baufeld liegt, umverlegt werden.

Mit den Vorarbeiten wurde bereits am 15. Juli 2019 begonnen. Die Verlegung der Leitung wird voraussichtlich bis Ende September in Anspruch nehmen.

Um die Anschlussgrube im Bereich der L 637 herstellen zu können, muss die Abbiegespur von Seckenheim kommend auf die L 597 stark verkürzt werden. Der in diesem Bereich bestehende Rad- und Fußweg ist für die Dauer der Bauzeit gesperrt. Eine entsprechende Umleitungsstrecke wird ausgeschildert.

Nach derzeitiger Planung wird die Verkehrsführung Ende Juli eingerichtet und bis Ende September 2019 bestehen bleiben. Ende August / Anfang September wird dann die Querung der neuen Gasleitung mit der L 597 in einer offenen Baugrube hergestellt. Hierfür wird eine gesonderte Verkehrsführung notwendig werden. 

Weitere Informationen zum Projekt L 597 finden Sie im Internet im Beteiligungsportal des Regierungspräsidium Karlsruhe unter:

https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpk/Abt4/Ref471/Seiten/L597.aspx

Zur Information der Öffentlichkeit über die Baumaßnahme hat das Regierungspräsidium Karlsruhe zudem Informationsschilder erstellen lassen, die zunächst an dem sich momentan im Bau befindlichen Brückenbauwerk über das Industriegleis östlich des Neckars sowie an der Vorschüttung zur zukünftigen Neckarbrücke westlich des Neckars aufgestellt werden.

An den Schildern erhalten Interessierte Informationen zur Gesamtmaßnahme und den Teilmaßnahmen am jeweiligen Standort. Die Tafeln werden voraussichtlich in KW 30 installiert.

Für die unvermeidbaren Beeinträchtigungen während der Bauarbeiten bittet das Regierungspräsidium Karlsruhe die Verkehrsteilnehmer um Verständnis.