20. April 2021

BUGA23-Freundeskreis begrüßt 100. Mitglied

zwei Frauen und ein Mann
Freude über das 100. Mitglied von links: Gerhard Mandel, Stefany Goschmann, Gertrud Frohburg. Foto: zg

Feudenheim

Coronabedingt konnte der Freundeskreis BUGA23 seine Arbeit erst mit Verspätung aufnehmen. Nach der Eintragung ins Vereinsregister und der Zuerkennung der Gemeinnützigkeit durch das Finanzamt hat der junge Verein jetzt eine weitere Hürde genommen: Auf den Tag genau zwei Jahre vor Start der Bundesgartenschau 2023 erklärte die Geschäftsführerin der Mannheimer Ausstellungsgesellschaft und Maimarkt-Chefin Stefany Goschmann ihren Beitritt. Sie ist das 100. Mitglied.

Freundeskreis-Vorsitzender Gerhard Mandel und seine Vertreterin Gertrud Frohburg nahmen das Beitrittsformular sehr erfreut entgegen und brachten im Gegenzug die vom Freundeskreis aufgelegte Nasen-Mund-Bedeckung mit BUGA-Emblem und dem Schriftzug „Freundeskreis“ sowie den exklusiven BUGA23-Pin mit.

Goschmann machte darauf aufmerksam, dass der Maimarkt 2022 eine hervorragende Möglichkeit sei, die Mannheimer Gartenschau zu bewerben. Mandel versicherte, man werde präsent sein. Überhaupt hätten Maimarkt und die BUGA23 viele Gemeinsamkeiten.

Schon immer sei Deutschlands größte Verbrauchermesse die Plattform schlechthin für Innovationen und Neuheiten. Das gelte auch für die BUGA23, die unter dem Generalmotto der Nachhaltigkeit Themen wie Energieeffizienz, klimaverträgliche Vegetation, CO2-Minimierung und ökologische Stadtgestaltung angehe.

Nicht zuletzt werde die BUGA23 ein breites Experimentierfeld für Leben mit und nicht auf Kosten der Natur sein.