15. Dezember 2020

Herausragendes Engagement für das Nationaltheater

Porträt einer Frau
Ulla Hofmann und Prof. Dr. Achim Weizel haben sich um das Nationaltheater Mannheim verdient gemacht. Foto: Christian Kleiner/NTM

Mannheim

Für ihre langjährigen Verdienste um das Nationaltheater Mannheim erhalten Ulla Hofmann und Prof. Dr. Achim Weizel die Bürgermedaille in Gold. Die nach Ehrenbürgerwürde und Ehrenring dritthöchste Auszeichnung der Stadt wird satzungsgemäß ausschließlich an Personen verliehen, „deren Lebenswerk sich durch besondere Leistungen zum Wohl der Stadt Mannheim und ihrer Bürgerinnen und Bürger auszeichnet“.

Weizel und Hofmann unterstützen das Nationaltheater Mannheim als Vorsitzender und stellvertretende Vorsitzende des Vereins „Freunde und Förderer des Nationaltheaters Mannheim e. V.“ seit jeweils mehr als 25 Jahren.

„Als Vorstandsteam haben sie den 1950 gegründeten Verein mit seinen inzwischen mehr als 1.500 Mitgliedern geprägt und maßgeblichen Anteil an seiner erfolgreichen Entwicklung. Hervorzuheben ist das ausgesprochen vertrauensvolle und sachorientierte Verhältnis zu den verschiedenen Intendanten während der gesamten Amtszeit“, heißt es in der Würdigung der Stadt.

Unter der Regie von Weizel und Hofmann sei es gelungen, zahlreiche Spendenaktionen für das Theater selbst und dessen Programm durchzuführen. Nutznießer seien unter anderem die Schillertage und der Mannheimer Ring-Zyklus gewesen.

Aber auch die in den Jahren 1992 bis 1996 durchgeführte technische Sanierung des Hauses profitierte davon.

Lesen Sie mehr zur Ehrung in der aktuellen Ausgabe der Neckarau-Almenhof-Nachrichten.