23. Juni 2021

Klage gegen Badeverbot am Strandbad Mannheim

Auf dem Foto ist ein Schild mit dem Hinweis
Baden ist am Strandbad verboten. Die Frage ist, wie lange noch. Foto: Kranczoch

Neckarau

Erst seit dem Jahr 1978 gibt es am Neckarauer Strandbad ein Badeverbot. Ein Unding, meint Prof. Dr. Jörg Schmidt, ein pensionierter Verwaltungsrichter, der aktuell am Verwaltungsgericht Karlsruhe gegen das Badeverbot am Strandbad Mannheim klagt. Für NAN-Redakteur Nicolas Kranczoch stand er für ein aktuelles Interview zur Verfügung.

NAN: Herr Schmidt, Sie klagen gegen das Badeverbot am Strandbad. Rechnen Sie noch mit einer Entscheidung in diesem Jahr?

Jörg Schmidt: Ich habe keine Ahnung. Vor der Badesaison mit Sicherheit nicht. Die Stadt hat ja noch nicht einmal erwidert. Nachdem wir seit zig Jahren rummachen brauchen die drei Monate zum Erwidern.

NAN: Warum machen Sie sich so stark gegen das Badeverbot am Strandbad?

Jörg Schmidt: Das kann ich Ihnen genau sagen. Ich war dreißig Jahre lang Verwaltungsrichter und immer tätig für das Recht und es stört mich einfach, dass die Stadt permanent rechtswidrig handelt und eine grob rechtswidrige Position eisern aufrecht erhält. Das ist einfach mein Rechtsempfinden, dass auch nach der Pensionierung noch erhalten ist. Obwohl ich schon lange nicht mehr bade.

Das ganze Interview und einen Hintergrundbericht lesen Sie in den Neckarau Almenhof-Nachrichten vom 25. Juli.